Apple stell AirPort Produktreihe ein. Was nun?

Wie Apple nun verkündete, wird es keine weiteren AirPort Produkte aus dem Hause Apple geben. Die aktuellen Basisstationen, die zuletzt 2016 überarbeitet in den Handel kamen, werden nur noch so lange verkauft, wie der Vorrat reicht.

Am bedauerlichsten ist – meiner Meinung nach – der Verlust des AirPort Express: Diese kleine Basisstation erlaubte es, über einen analogen Line-Out oder digitalem optischen PCM Ausgang, ganz einfach Musik (verlustfrei) an eine Stereoanlage zu streamen.

Was nun?

In einem Support Dokument nennt Apple alle wichtigen Merkmale, die bei einem Kauf eines neuen Wifi-Routers zu beachten sind:

  • IEEE 802.11ac
  • Simultanes dual-band (2.4GHz und 5GHz)
  • WPA2 Personal (AES) Verschlüsselung
  • MIMO oder MU-MIMO

Geeignete Alternativen für AirPort Basisstationen

Basisstationen lassen sich in zwei Gruppen aufteilen: Geräte mit Mesh Funktionalität und Geräte ohne. Mesh ist von Nutzen, wenn ein Gerät nicht ausreicht, um die gesamte Fläche im Haus abzudecken.

Wichtig bei Mesh Geräten ist die Tri-Band Unterstützung. Eines für die Kommunikation untereinander und die anderen beiden für die Kommunikation mit Endgeräten. Dual-Band Mesh-Geräte wie die des Vorreiters Eero unterstützen auch in der zweiten Generation nur Dual-Band, was spürbare Geschwindigkeits-Einbußen mit sich bringt.

Der Nachteil von Tri-Band Mesh-Geräten ist der Preis. Daher ist Vorsicht geboten beim Kauf, da auch Hersteller der unten gelisteten Geräte auch bald günstigere Dual-Band Varianten auf den Markt bringen werden.

Mesh

Stand-alone

  • Netgear Nighthawk AC2300 (Amazon)
  • Netgear Nighthawk AD7200 (Amazon)
  • Synology RT2600AC (Amazon)
  • Asus RT-AC3200 (Amazon)

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.