Who you gonna call? Ghostbusters!

Echo-1 (mit dem Nummernschild aus dem ersten Teil)

Im Sommer 2020 kommt der dritte Teil der Ghostbusters ins Kino.

Nach dem „naja“ Reboot von 2016, scheint der kommende Film etwas vielversprechender zu sein: Teile der Originalbesetzung sollen zurückkommen und die Regie übernimmt Ivan Reitmans Sohn.

Der erste Film gilt nach wie vor – mit Abstand – als mein Lieblingsfilm. Ich bin sehr gespannt, was daraus gemacht wird.

Entertainment Weekly hat ein ausführliches Interview mit Jason Reitman zur Ankündigung. Hier ein paar Auszüge:

“I’ve always thought of myself as the first Ghostbusters fan, when I was a 6-year-old visiting the set. I wanted to make a movie for all the other fans,” Reitman says. “This is the next chapter in the original franchise. It is not a reboot. What happened in the ‘80s happened in the ‘80s, and this is set in the present day.”

Entertainment Weekly

“I love everything about it. The iconography. The music. The tone,” Reitman says. “I remember being on set and seeing them try out the card catalog gag for the first time when the library ghost makes them come flying out. I remember the day they killed Stay Puft and I brought home a hardened piece of foam that just sat on a shelf for years. I was scared there was a terror dog underneath my bed before people knew what a terror dog was.”

Entertainment Weekly

Be excellent to each other!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.